Nullwerte in Excel-Liniengrafiken

Eine Liniengrafik in Excel dazu zu bekommen, bei Nullwerten nicht auf die x-Achse abzufallen – sondern „gerade stehen“ zu bleiben, ist mit einem kleinen Trick perfekt hinzubekommen.

Ein sehr häufiger Anwendungsfall ist die 12-Monats-Ergebnisgrafik, die die Daten nur bis zum ausgewählten Berichtsmonat anzeigen soll.

In unserem Beispiel sollen die Kennzahlen „Deckungsbeitrag“ und „Gewinn“ bis zum ausgewählten Berichtsmonat in der Grafik dargestellt werden. Eine Liniengrafik in Excel fällt auf die x-Achse ab, sobald die zugrundeliegenden Formeln entweder 0, Null oder einen leeren Wert annehmen:

Eine Möglichkeit, das Abfallen zu verhindern, ist die Formeln (hier: für die Perioden 9-12) zu löschen, also wirklich leere Zellen als Basis für die Grafik zu verwenden. Das bedingt aber die (monatliche) manuelle Pflege oder die Erstellung eines (unnötigen) Makros.

Elegant gelöst wird die Anforderung durch Verwendung des #NV-Fehlerwertes in der Datenformel:

Abschließend sollte der optische Makel der #NV-Werten durch „Überlagerung“ mit einer normalen Wenn-Dann-Formel beseitigt werden, die Datenquelle des Diagramms kommt also in einen ausgeblendeten Bereich (oder hinter die Grafik).

Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook

Leave a Replay

Über den Autor

Blog auf Feedly abonnieren

Kategorien

Verwandte Beiträge

Kennen Sie schon data1.io?

data1.io ist unsere innovative Cloud Anwendung zum Sammeln, Aggregieren und Teilen von Geschäftsdaten innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

Kostenlos zum Newsletter anmelden

Ihre Anfrage

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen!