Aktivieren der Premium-per-User (PPU) Lizenz in Power BI

Die Premium-per-User (PPU) Lizenz ermöglicht es auch kleinen und mittelgroßen Unternehmen, die erweiterten Premium Funktionen in Power BI zu nutzen. In unserer Praxis sind hier vor allem die Aktualisierungsmöglichkeiten im Direct Query Modus, die insbesondere für Planungslösungen in Power BI essentiell sind sowie die Paginated Reports hervorzuheben. Die Aktivierung der PPU Lizenz ist recht einfach, der folgende Überblick soll die wichtigsten Entscheidungsgrundlagen liefern.

Überblick zu den Power BI Lizenzierungsvarianten

Power BI kann mit einer Pro Lizenz oder mit einer Premium Lizenz genutzt werden. Premium kann entweder auf Basis einer Pro-Benutzer oder Pro-Kapazität Lizenz genutzt werden, die Pro-Benutzer (PPU) Lizenz ermöglicht es auch kleinen und mittelgroßen Unternehmen, Premium Features zu nutzen.

Der Vollständigkeit halber sollen hier auch noch die Free Lizenz, der Power BI Report Server und Power BI Embedded als weitere Lizenzierungsvarianten für Power BI genannt werden.

Erweiterte Funktionen durch die Power BI Premium-per-User (PPU) Lizenz

Gegenüber einer Pro Lizenz bietet die PPU Lizenz folgende Zusatzfunktionen:

  • Modellgrößen: bis 100 GB (statt 1 GB)
  • Import Mode: bis 48 Aktualisierungen / Tag (statt max. 8 / Tag)
  • Direct Query: Automatischer Refresh > 1 sec (statt >= 30 min) und Change Detection
  • Paginated Reports: Mehrseitige Druckberichte als Ergänzung zu den interaktiven PBI Dashboards
  • Goals Funktionalität: Scorecards im PBI Cloud Service
  • XMLA Endpunkt Konnektivität: Workspace Zugriff bspw. mit SQL Server Management Studio und Power Shell
  • Automatische Aggregationen
  • Advanced KI Funktionen
  • Advanced Dataflows
  • Deployment Pipelines (mehr)
  • u.a.

Die Quellen zu den Zusatzfunktionen sind leider bisher nicht vollständig, d.h. es finden sich an verschiedenen Stellen der PBI Dokumentation die Hinweise, daß bestimmte Funktionen nur mit einer PBI Premium Lizenz nutzbar sind. Hier werden beispielhaft zwei Quellen dargestellt:

Quelle: https://powerbi.microsoft.com/de-de/pricing/

Quelle: https://docs.microsoft.com/en-us/power-bi/admin/service-premium-per-user-faq

Aktivierung Schritt 1: Zuweisen der PPU Lizenzen zu Usern

Im ersten Schritt werden die PPU Lizenzen erworben und den gewünschten Usern zugewiesen. Wir gehen davon aus, daß im Admin Portal für den Power BI Tenant die "Eigenermächtigung für kostenpflichtige Upgrades" deaktiviert ist, sodaß sich nicht jeder User selbst die PPU Testlizenz für sich aktivieren kann ...

... sondern daß solche Testlizenzen von der zentralen IT bereitgestellt werden. Bekanntlich befindet sich die Power BI Benutzerverwaltung im Microsoft 365 Admin Center ...

... dort werden im ersten Schritt die Lizenzen bzw. die Testlizenzen erworben:

Danach werden die verfügbaren PPU Lizenzen auf die entsprechenden User Accounts aufgeschalten:

Aktivierung Schritt 2: Freischalten der PPU Lizenz am Workspace

Im zweiten Schritt wird auf Workspace Ebene definiert, daß es sich um einen PPU Workspace handelt. Als Konsequenz stehen in allen darauf befindlichen Power BI Anwendungen die PPU Funktionen zur Verfügung ...

... es können jedoch auch nur noch User mit einer gültigen PPU Lizenz auf diese Anwendungen zugreifen:

Quelle: https://docs.microsoft.com/de-de/power-bi/admin/service-premium-per-user-faq

Admin Portal Settings für PPU Workspaces

Die Settings im Admin Portal für "Premium per User" wirken auf alle Workspaces, die auf PPU Lizenz eingestellt wurden. Derzeit umfassen diese die Einstellungen für den (kleinsten möglichen) automatischen Aktualisierungsintervalle sowie für die Art des XMLA Endpunkt Zugriffs:

Quellen:

https://docs.microsoft.com/en-us/power-bi/consumer/end-user-license

https://docs.microsoft.com/en-us/power-bi/admin/service-premium-per-user-faq

Über den Autor

Blog auf Feedly abonnieren

Kategorien

Verwandte Beiträge

Power BI Camp - Präsenztrainings in Wien und Nürnberg!

Power BI für Einsteiger, DAX & Datenmodellierung und Power Query - drei Einzelmodule oder als ganze Trainingswoche!

Termine 2022

Wien: 7./8. Februar 2022 und 24.-28 April 2022
Nürnberg: 14./15. Februar 2022 und 9.-12. Mai 2022

Das Power BI Camp kann übrigens auch als Inhouse Training (Online oder Präsenz) maßgeschneidert auf Ihr Unternehmen gebucht werden.
Termine 2022
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook

Leave a Replay

Schreibe einen Kommentar

Kostenlos zum Newsletter anmelden

Ihre Anfrage

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen!